Fotopreis

Zürcher Fotograf René Burri erhält Preis für sein Lebenswerk

René Burri hat auf allen Kontinenten fotografiert (Archiv)

René Burri hat auf allen Kontinenten fotografiert (Archiv)

Der Zürcher Fotograf René Burri erhält den Swiss Press Photo Life Time Achievement Award in Höhe von 20'000 Franken. Die Fondation Reinhardt von Graffenried überreicht die Auszeichnung am 8. April in Bern im Rahmen der Preisverleihung für Lokaljournalismus und Pressefotografie.

Die Nominationen für diese Preise werden am 3. März bekannt gegeben, wie die Stiftung am Freitag mitteilte. Die Preisvergabe markiert ein doppeltes Jubiläum: Swiss Press Photo feiert dieses Jahr den 20. Geburtstag, und Lebenswerk-Preisträger René Burri wird am Tag nach der Verleihung 78.

René Burri ist der weltweit bekannteste Schweizer Fotoreporter seiner Generation und hat auf allen Kontinenten für Schweizer und internationale Printmedien fotografiert.

Sein erstes Bild einer prominenten Person schoss er schon mit 13 Jahren von Winston Churchill in Zürich. Zum Fotografen ausbilden liess er sich ab 1950 an der Kunstgewerbeschule in Zürich, unter anderen bei Hans Finsler.

Besonders bekannt geworden ist er 1963 durch seine Bilder des Zigarre rauchenden kubanischen Industrieministers Ernesto Che Guevara. Weitere berühmt gewordene Porträts schoss er von Pablo Picasso und Le Corbusier.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1