Schloss Lenzburg

Viel Neues auf Schloss Lenzburg

Am 1. April ist Saisonstart auf Schloss Lenzburg. Die Gesamterneuerung der Dauerausstellung trägt erste Früchte: Neu sind die Drachenforschungsstation und das Geschichtsatelier. Auch der Eingangsbereich wurde mit einem Museumsshop wurde neu gestaltet. Für die Kleinen präsentiert sich der Schlossdrache «Fauchi» in neuer Frische.

Von 2010 bis 2012 wird die Ausstellung auf Schloss Lenzburg in drei Etappen überarbeitet und teilweise erneuert, heisst es in einer Mitteilung von Museum Aargau.

In der neuen Drachenforschungsstation erfahren kleine Forscher alles über den legendären Schlossdrachen Fauchi. Zur Einrichtung der Forschungsstation gehört neben einem Fühlkino mit Drachenhaut und einer Röntgenstation auch eine Sammlung von Krallen, Zähnen und Knochen.

Der Schattentheaterfilm erzählt die Gründungslegende von Schloss Lenzburg und erzählt die Geschichte des Jungdrachens Fauchi.

Das Geschichtsatelier präsentiert sich in Form einer inszenierten Kistenlandschaft. Drei Themenwege erzählen Geschichte(n) und Hintergründe zu ausgewählten Rittern, Richtern und Lausbuben, die einst auf der Lenzburg aktiv waren. Die historischen Inhalte werden in Form von Filmen, Audiostationen, Bildern, Schattentheatern und Objekten vermittelt.

Im Juni lädt Jungdrache Fauchi zu einem grossen Fest. Für die kleinsten Museumsgäste steht neben Mitmachaktionen und Workshops rund um das Thema «Drachen» ein Kinderkonzert mit der Band «Schtärneföifi» auf dem Programm.

In den Sommerferien werden zu Ehren von König Rudolf I. von Habsburg während vier Tagen die Königlichen Hoftage abgehalten. Der grosse Mittelaltermarkt vom 17. bis 19. September zieht Handwerker, Kaufleute, Gaukler, Musiker und Schauspieler an und versetzt den Schlosshof der Lenzburg in eine mittelalterliche Stimmung.

Weitere Informationen zum Jahresprogramm unter www.ag.ch/lenzburg

Meistgesehen

Artboard 1