Literatur

US-Autor Raymond Federman 81-jährig gestorben

Holocaust-Überlebender Raymond Federman (Archiv)

Holocaust-Überlebender Raymond Federman (Archiv)

Der amerikanische Autor Raymond Federman ("Die Stimme im Schrank") ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Der in Frankreich geborene Überlebende des Holocaust erlag, wie jetzt bekannt wurde, am 6. Oktober im kalifornischen San Diego einem langen Krebsleiden.

Federmans Tochter Simone bestätigte in ihrem Internet-Tagebuch einen entsprechenden Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Federman kam 1928 als Sohn jüdischer Eltern in Paris zur Welt.

Nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht entkam er den Deportationen der Gestapo nur, weil ihn seine Mutter im Juli 1942 in Paris in einem Wandschrank versteckte. Seine Familie wurde in Auschwitz ermordet.

Über seine Rettung schrieb er später den Roman "Die Stimme im Schrank". 1971 erschien sein erster Roman "Double or Nothing" ("Alles oder Nichts") über einen jungen französischen Emigranten und seine Ankunft in den USA, der zu den wichtigsten avantgardistischen Werken des 20. Jahrhunderts gerechnet wird.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1