Für die Nachfolge der derzeitigen Direktorin Karin Bergmann waren zuletzt drei Kandidaten im Rennen. Neben dem nun gewählten Martin Kusej der Regisseur Thomas Ostermeier und Basels Theaterdirektor Andreas Beck.

Letzterer hatte noch vergangene Woche in einem Interview mit der bz seine Wahl als "sehr unwahrscheinlich" dargestellt. Er hat somit recht behalten. Kusej wird den Posten im September 2019 antreten.

Bergmann hatte das renommierte Haus im Frühjahr 2014 in seiner grössten Krise übernommen. Die Deutsche führte das Theater mit ruhiger Hand wieder aus einem Finanzskandal.

Vor wenigen Wochen hatte sie erklärt, dass sie sich nicht um weitere fünf Jahre an der Spitze der Bühne bewerben wolle. "Ich halte es für richtig, dass dann eine jüngere Theaterleitung das Haus in die Zukunft führt", so die Kulturmanagerin (Jahrgang 1953). Sie übergebe ein "künstlerisch gut aufgestelltes und finanziell saniertes Theater. (bal/sda)