Literatur

Stéphane Hessel erhält den «Prix de l'Academie»

Stéphane Hessel engagiert sich für Menschenrechte (Archiv)

Stéphane Hessel engagiert sich für Menschenrechte (Archiv)

Der französische Schriftsteller Stéphane Hessel (94, «Empört Euch!», «Engagiert Euch!") ist am Dienstag mit dem «Prix de l'Academie de Berlin» geehrt worden. Die Auszeichnung ist mit 20'000 Euro dotiert.

Der ehemalige Diplomat und Widerstandskämpfer setze sich seit Jahrzehnten für Freiheit, Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit ein, teilte die Robert Bosch Stiftung zur Preisverleihung in Berlin mit.

Die Auszeichnung würdigt Personen oder Projekte, die auf aussergewöhnliche Art und Weise zu den Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich beitragen.

Hessel wurde 1917 in Berlin geboren, er überlebte die Konzentrationslager von Buchenwald und Mittelbau-Dora. Nach Kriegsende war er Diplomat bei den Vereinten Nationen.

In seinen viel beachteten aktuellen Streitschriften rief er zum Protest gegen die Ungerechtigkeit des Finanzsystems und zum Engagement für die Umwelt auf.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1