stefan raab
Stefan Raab: Schweizer Volksmusiker sind behindert

Ober-Lästerer Raab verschoss wieder seine berühmten Giftpfeile. Neuster Coup: Den Grand Prix der Volksmusik nannte er eine «Paralympics-Variante des Eurovison Song Contest».

Drucken
Teilen
Stefan Raab gilftelt in TV total über Nella Martinetti

Stefan Raab gilftelt in TV total über Nella Martinetti

a-z.ch News

Raab (43) giftelte am Dienstag in seiner Show «TV total» ganz doll. So bezeichnete er unsere Volksmusik-Stars als Behinderte. Grand-Prix-Finalist Stixi (45) vom Duo Stixi & Sonja ist empört: «Das ist eine Schweinerei von Raab. Ich habe mich mit Schmerzen auf die Bühne ­geschleppt - und jetzt macht er Witze über mich!» Tatsächlich: Stixi leidet an einer unheilbaren Rheumakrankheit - ihm droht der Rollstuhl.

Es kommt noch besser. Nella (65), die Sängerin, die an Bauchspeicheldrüsenkrebs leidet, bezeichnete Raab als «die kleine Dicke». Und meinte: «Schön von Dirk Bach, da auch noch mitzumachen.» «Seit meinem Auftritt in Wien liege ich nur noch geschwächt im Bett», klagt Nella zu «Blick». «Er hat sich nicht mal die Mühe gemacht herauszufinden, wer ich bin. Ich habe doch den ersten Grand Prix gewonnen!»

Auch die schöne Yasmine-Mélanie (20) bekam von Raab Saures. «Man nennt sie in der Szene das Gummi-Face», lästerte Raab über die Mimik von Yasmine. Und über Maja Brunner (59), die sich beim Playback ein paar Freiheiten erlaubte, meinte Raab fies: «Wenn man den Text nicht kann, dann sollte man den Mund nicht so weit aufreissen.»

Aktuelle Nachrichten