Spätere Einsendungen werden nach Angaben der Academy of Motion Picture Arts and Sciences nicht mehr berücksichtigt. Bis zur Oscar-Vergabe an diesem Sonntag werden Mitarbeiter der Prüfgesellschaft PricewaterhouseCoopers die Stimmen auszählen und das streng gehütete Geheimnis dann in verschlossenen Umschlägen direkt zur Preis-Gala bringen.

Die Academy Awards werden in diesem Jahr zum 82. Mal verliehen. Neben "Avatar" und "The Hurt Locker" mit jeweils neun Nominierungen treten Quentin Tarantinos "Inglorious Basterds" mit acht Anwartschaften in den Ring, gefolgt von "Precious" und "Up in the Air" mit je sechs Gewinnchancen.