Triegel porträtierte den Heiligen Vater im Auftrag des Diözese Regensburg. "Mein Ziel, mein Wunsch war es, keine Ikone zu malen", sagte er. Im Atelier habe er versucht auszublenden, dass er den Papst und damit "2000 Jahre Christentum und 500 Jahre Kunstgeschichte" male.

Der Papst hat das Werk "abgesegnet": Ein nach Rom gesandtes Foto versah er mit Unterschrift und Siegel.