Die Basler Muslim-Kommission zieht ihre Anzeige gegen den Musiker David Klein zurück, der sich wegen abschätzigen Kommentaren auf seiner Facebook-Seite keine Freunde bei der Kommission machte.

Die Kommission akzeptiere Kleins Entschuldigung via E-Mail, wie sie in einer Stellungnahme schreibt.

Klein hatte die Muslime mit den Nazis verglichen. Deswegen bleibt er im Visier der Justiz: Die Basler Staatsanwaltschaft hatte gegen ihn wegen dieser Facebook-Äusserungen ein Strafverfahren wegen Verdachts auf Verletzung der Antirassismus-Strafnorm eröffnet. Dieses läuft nach dem Anzeige-Rückzug weiter, da es um ein Offizialdelikt geht.

Klein hatte zuvor den in Basel lebenden Kabarettisten Massimo Rocchi in Zürich wegen Verletzung der Antirassimus-Strafnorm angezeigt.

Auslöser war eine Aussage Rocchis über Humor in einer Philosophie-Sendung am Schweizer Fernsehen SRF, die Klein als antisemitisch empfand.