Diese war vom Sturm im vergangenen Oktober besonders stark getroffen worden. Von März an behandeln Künstler unter dem Titel "Expo 1" in Ausstellungen, Workshops und Vorträgen das Thema.

Der Sturm sei genau in die Planungsphase gefallen und habe die Dringlichkeit des Ausstellungsthemas verdeutlicht, erklärte Kurator Klaus Biesenbach nach Angaben des Museums vom Freitag.