Die "Mischung aus gesprochenem Wort und Liedern, aus szenischen Dialogen und Imitationen, aus blitzschnellen Rollenwechsel und intimen Momenten" erfährt nächstes Jahr eine Fortsetzung unter dem Titel "In Love". Gemäss der Homepage der Autorin sind Lachtränen ebenso garantiert wie Tränen der Rührung.

Mosers Bühnenpartnerin, die Musikerin Sibylle Aeberli , war es, die ihr ihren Lieblingsgegenstand geschenkt hat. Die Autorin präsentierte ihn stolz dem "Migros Magazin": eine selbstgestickte Zierdecke mit dem Spruch "Die chönd mir doch all am Bürzi chnüble" - etwa: "Die sollen mich doch alle am Haarknoten klauben".