Golden Globes

Meryl Streep gewinnt Golden Globe für Hauptrolle in einer Komödie

Hollywood-Star Meryl Streep hat für die Verkörperung der Starköchin Julia Child in «Julie & Julia» den Golden Globe als beste Hauptdarstellerin in einer Komödie gewonnen. Die Komödiantin Mo'Nique wurde bei der 67. Verleihung der begehrten Filmtrophäen im Beverly Hilton Hotel mit dem Preis für die beste weibliche Nebendarstellerin belohnt.

Die Goldenen Weltkugeln sind nach den Oscars die höchste Auszeichnung der amerikanischen Filmindustrie. Anders als in der Oscar-Nacht werden bei den Golden Globes auch Fernsehfavoriten geehrt.

"Das weisse Band" von Regisseur Michael Haneke wurde zum besten fremdsprachigen Film gekürt. Der deutsche Schwarz-Weiss-Film setzte sich damit gegen die Konkurrenz aus Italien ("Baaria"), Spanien ("Zerrissene Umarmungen"), Chile ("La Nana" und Frankreich ("Un Prophete") durch.

Globe-Favorit ist mit sechs Nominierungen "Up in the Air" mit George Clooney als vielfliegender Geschäftsmann. Das Star-gespickte Musical "Nine" tritt mit fünf Nominierungen an, James Camerons "Avatar" hat vier Globe-Chancen, Kathryn Bigelows packender Irak-Film "The Hurt Locker" könnte drei Trophäen gewinnen.

Die Golden Globes werden vom Verein der Hollywood-Auslandspresse in 25 Kategorien für Film und Fernsehen vergeben. Im vergangenen Jahr hatte das einfühlsame Gesellschaftsdrama "Slumdog Millionär" über einen bettelarmen indischen Waisenjungen den Königspreis für den besten Film gewonnen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1