Russland

Medwedew weiht Jelzin-Gedenk-Bibliothek ein

Medwedew begrüsst Naina Jelzin

Medwedew begrüsst Naina Jelzin

Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat in St. Petersburg eine Boris-Jelzin-Gedenkbibliothek eingeweiht. Sie umfasst fast 40 000 Bücher zur Geschichte vom zaristischen Russland über die Sowjetunion bis zum heutigen Russland.

"Der Respekt vor unserer Geschichte und unseren Werten ist ein unabänderliches Ziel des Staates", sagte Medwedew bei der Einweihungsfeier in den ehemaligen Senats- und Synodengebäuden in St. Petersburg.

Die Bibliothek ist nach dem ehemaligen russischen Präsidenten benannt. Jelzin war am 23. April 2007 im Alter von 76 Jahren gestorben. In seiner Heimatstadt Swerdlowsk im Ural wurden bereits eine Strasse und eine Universität nach dem Ex-Staatschef benannt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1