Todesfall

Maler T. Lux Feininger mit 101 Jahren gestorben

1926 eine architektonische Revolution: Das Bauhaus in Dessau (Archiv)

1926 eine architektonische Revolution: Das Bauhaus in Dessau (Archiv)

Im Alter von 101 Jahren ist am Donnerstag der Maler T. Lux Feininger gestorben. Als Sohn des Bauhausmeisters Lyonel Feiniger (1871-1956) erlebte er das Weimarer und Dessauer Bauhaus und hielt in den späten 1920er Jahren das studentische Leben in Fotografien fest.

"Stets und bis zuletzt zu Auskünften bereit, bereicherte T. Lux Feininger unser Wissen über das Bauhaus aus der eigenen lebendigen Erfahrung und Erinnerung", sagte die Direktorin des Bauhaus-Archivs Berlin, Annemarie Jaeggi. "Ein grosser Freund und wohl letzter Zeitzeuge des Dessauer Bauhauses ist von uns gegangen."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1