Kunstraub

Kunsträuber stehlen Munch-Bild in Oslo

Neuer Munch-Raub in Oslo: Fünf Jahre nach dem spektakulären Diebstahl der weltberühmten Bilder «Der Schrei» und «Madonna» von Edvard Munch (1863-1944) haben Unbekannte eine handkolorierte Lithographie des Norwegers gestohlen.

Die Räuber brachen in der Nacht in eine Kunstgalerie ein und verschwanden mit dem als Einzelstück geltenden Bild "Die Geschichte". Der Wert wird auf gut zwei Millionen Kronen (360'000 Franken) geschätzt. Nach Überzeugung der Polizei war der gezielte Diebstahl eine Auftragsarbeit.

In Oslo hatten Kunsträuber 1994 eine Version von "Der Schrei" aus dem Nationalmuseum entwendet und drei Monate später zurückgegeben. Eine andere Version raubten Diebe zusammen mit der "Madonna" des norwegischen Früh-Expressionisten im August 2004 aus dem Munch-Museum. Die Bilder tauchten stark beschädigt zwei Jahre später wieder auf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1