Kino Mansarde

In dreissig Jahren 26 322 Zuschauer

Die Kino-Abende im Klosterdorf sind in der  Regel gut besucht. (Bild: Reto Holzgang)

kino.jpg

Die Kino-Abende im Klosterdorf sind in der Regel gut besucht. (Bild: Reto Holzgang)

Zu seinem Jubiläums-Open-Air Anfang Juli lancierte das Kino Mansarde in Muri einen Wettbewerb rund um die Geschichte des Murianer Freiluft-Kinospektakels. Jetzt stehen die glücklichen Gewinner fest.

Wer hätte gewusst, mit welchem Film der Filmklub Muri in den letzten 30 Jahren am meisten Zuschauer ins Klosterdorf lockte? Es war «Sister Act», der Film mit der pushigen Ordensschwester (Woppi Goldberg) von Emile Ardolino. «Sister Act» brachte es 1993 auf sage und schreibe 934 Eintritte an einer einzigen Aufführung, und die Kino-Mannschaft kam beim Verköstigen der Gäste völlig ins Schwitzen. Heute - seit der Kino-Open-Airitis landauf, landab - freuen sich die Organisatoren, wenn bereits 400 oder 300 Zuschauer für einen Freilichtkinoabend zu begeistern sind.

Knifflige Fragen

Mit der Hilfe einer Filmtitelliste samt Jahrgang vor Ort hatten die 230 Wettbewerbsteilnehmer die Möglichkeit, die weiteren vier kniffligen Fragen zu knacken. Beispielsweise, dass am Murianer Freiluftkino von 1979 bis 2008 fünf Schweizer Filme gezeigt wurden («Höhenfeuer», «Dällebach Kari», «Pane e Tulipane», «Cattolica» und «Sternenberg»). Oder dass die Kinobetreiber 2003 nicht etwa aus Unlust oder wegen Wetterpech eine Open-Air-Pause einlegten, sondern weil damals das Muri-Theater seine erfolgreiche Inszenierung «Der heilige Burkhard und die bösen Weiber von Muri» auf dem Klosterhof zeigten.

Die schwierigste Frage war jene, bei der man die Zahl der Eintritte in den letzten 29 Jahren Open-Air-Kino Muri erraten musste. Die Lösung lautete 25 253 Gäste. Rechnet man die 1069 Eintritte dieses Sommers hinzu, sind es in 30 Jahren gesamthaft 26 322 Zuschauer.

Jeder Vierte fehlerlos

Immerhin hat jeder vierte Teilnehmer alle Fragen richtig beantwortet. Unter diesen zog das Kino Mansarde-Team die Gewinner, die mit mehreren Kino-Tickets belohnt werden: Christa Hasler, Benzenschwil, Tobias Meier, Bremgarten, Francisco Herrero, Fislisbach, Fabia Strebel, Muri, Svenja Geiser, Mülligen, Judith Maurer, Tägerig, Urs Wüthrich, Buttwil, Felicia Wettstein, Muri. Zehn weitere Gewinner erhalten je zwei Kino-Tickets. Übrigens: Kino gibt es in Muri wieder ab dem 14. Oktober. Bis dann gönnen sich die Kinobetreiber ein paar Wochen Verschnaufpause. (rh)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1