Versteigerung

Hodlers «Stockhornkette» für halbe Million bei Sotheby's verkauft

Das versteigerte Bild von Hodler

Das versteigerte Bild von Hodler

Schweizer Kunst zieht: Knapp 6 Millionen Franken hat das Auktionshaus Sotheby'sin Zürich damit umgesetzt. Toplot war eine «Stockhornkette mit Thunersee» von Ferdinand Hodler (1853-1918), für die ein Schweizer Privatmann 590'500 Franken hinblätterte.

65 Prozent der Lose fanden Abnehmer. Da viele über dem Schätzpreis zugeschlagen wurden, wurde damit 83,2 Prozent des Schätzwerts erreicht, wie das Auktionshaus mitteilte.

Max Buris "Brienzer Bauern in der Wirtsstube" (506'500 Fr.) und Ernst Biélers "Paysage d'automne, château de la Soie, Savièse 1935-1939" (470'500 Fr.) beispielsweise wurden für mehr als das Doppelte über dem Mindestschätzwert zugeschlagen. Aber auch Jean Tinguelys "Hexerich" erzielte eine beachtliche Wertsteigerung: 134'500 statt der geschätzten 50-70'000 Franken.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1