The Holy Snail existieren seit 2007. Die fünf Hausemer um den Leadsänger und Bassisten Yannick Gisler haben ihren dichten Sound - der unter anderem auch von einem Didgeridoo verfeinert wird - und die komplexen Arrangements ihrer ausgeklügelten Eigenkompositionen in dieser kurzer Zeit dank vieler Livekonzerte voranbringen können. Nach einem Wechsel an den Drums und einer damit verbundenen Pause geben sie nun das mit Spannung erwartete Comeback an der ersten Ämtler Band Night.

Last Avenue darf man getrost zum Urgestein der lokalen Szene zählen. Ihr Mitwirken an sämtlichen Anlässen der Region hat ihnen einen grossen Bekanntheitsgrad verschafft, der über die Kantonsgrenzen hinausreicht. Poppige, eingängige Melodien, solides Songwriting, rockige Riffs und energiegeladene Liveauftritte sind das Markenzeichen des Quartetts - und pro Konzert laden ein oder zwei gut gewählte und passend eingebettete Covers zum Mitsingen ein.

Broken Fate bedienen sich einer härteren Gangart - sprich: Metalcore, Trash- und Speedmetal - schrecken aber auch nicht vor Balladen zurück. Mit einer beeindruckenden Bühnenpräsenz haben sie sich schnell in die Herzen der Metalfans gespielt und nicht nur Rapunzel schüttelt ihr Haar, wenn die vier jungen Affoltemer mit grossen Ambitionen vor dem Heimpublikum loslegen.