Bier
«Heute ist das Bier eine Einheitspfütze»

«Ammeler Gugger», «Büchel-Bier» und «Homburger Bräu»: Im Oberbaselbiet werden in Kleinbrauereien ganz spezielle Biere hergestellt - für Abnehmer in der Region. Ganz nach dem Grundsatz: Braue lokal, trinke lokal.

Drucken
Teilen
Bierbrauer Wetzel

Bierbrauer Wetzel

bz Basellandschaftliche Zeitung

Simon Tschopp

Reto Wetzel kommt ins Schwärmen, wenn er über Bier redet. Seit fünf Jahren produziert er in seiner eigenen Brauerei in Anwil «Ammeler Gugger». 10000 Liter im Jahr. Für den 48-Jährigen ist Bier brauen mehr als nur ein Hobby. Eine zeitintensive Nebenbeschäftigung zu seinem anspruchsvollen Beruf als Linienpilot bei der Swiss.

«Früher waren die Biersorten vielfältiger», stellt der Brauer fest. Es habe beispielsweise Bockbiere für Frühling und Weihnachten gegeben. «Heute ist das Bier eine Einheitspfütze», kritisiert Wetzel. Die grossen Brauereien Carlsberg und Heineken stellten bloss untergäriges, helles Lagerbier her.

Reto Wetzel, Bierbrauer aus Anwil

«Früher waren die Biersorten vielfältiger. Heute ist das Bier eine Einheitspfütze»

Markus Worzalla, Brauer aus Zunzgen

«Ich muss mein Rezept vermutlich den neuen Gegebenheiten anpassen»

Aktuelle Nachrichten