Oberson wurde 1960 in Billens FR geboren und lebt und arbeitet heute in Lentigny FR. Er sei vermutlich der international bekannteste noch lebende Freiburger Künstler, teilte die Kulturdirektion des Staatsrats am Freitag mit. Oberson stellt regelmässig nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Paris und Berlin aus.

Oberson begann 1988 als Autodidakt. Er ist einer der wenigen zeitgenössischen Künstler, die mit Zeichenschiefer arbeiten, einem Malinstrument von mattem dunklem Schwarz in Form eines Stiftes oder einer Kreide. Das Material wurde vor allem in der Renaissance oft verwendet.

Der Kulturpreis des Staatsrats Freiburg wird alle zwei Jahre verliehen. 2014 ging er an die Tanzcompagnie DA MOTUS!