Kunst

Furioser Start in den Kunstsommer

Mit Zilvinias Kempinas "Tube" werben das Tinguely-Museum Basel und die Galerie Lambert an der Art Basel.

HO

Mit Zilvinias Kempinas "Tube" werben das Tinguely-Museum Basel und die Galerie Lambert an der Art Basel.

Was die Galerien an der Art Basel präsentieren, steht und hängt auch in den Museen. Das ist kein Zufall, sondern zeigt: Handel und Museen sind enger denn je verbandelt.

Vor dem Sommer geht die Kunst-Welt auf die Grand Tour. Sie führt nach der ersten Art Basel in Hongkong aus allen Ecken der Welt nach Europa, zur Biennale in Venedig und Basel. Und noch bevor am 11. Juni die Türen der Art Basel für die Erstklass-VIPs aufgehen – die Zweitklass-Promis müssen einen Tag länger warten, und das Volk darf dann am 13. Juni die Messe stürmen – nutzt der Kunsttross die Gelegenheit bei Galerien, Museen und Auktionshäusern in der ganzen Schweiz vorbeizuschauen und einzukaufen. Marc Spiegler, Direktor der Art Basel, schwärmt denn vom « weltweit einzigartig ausgewogenen System in einem guten und zentral gelegenen Umfeld».

Die Vorbereitungenan diesen Häusern laufen auf Hochtouren. Und sie stimmen ihre Aktivitäten je länger je stärker auf diese Zeit ab, inhaltlich wie zeitlich. Wer die Ankündigungen der über 300 Galerien im dicken 740-seitigen Art-Katalog anschaut, wird vielen der hippen Künstlern und Werken begegnen, die im Moment auch in einem Schweizer Museum präsentiert werden. Zufall? Nein. Die Verbandelungen von Handel und Museen ist enger denn je.

Die Galerie Lambert wirbt im Katalog mit dem litauischen Künstler Zilvinas Kempinas – mit demselben Bild wie das Museum Tinguely für seine Schau. Aufgenommen wurde es an der letzten Venedig-Biennale. Das Aargauer Kunsthaus lässt aktuell Anri Sala im ersten Raum seiner internationalen Gruppenschau trommeln, gleich sieben Galerien präsentieren den albanischen Shootingstar aus Paris an der Messe, und Crousel (Paris) wirbt mit genau diesem Werk.

Highlife ist am Wochenende vor der Art Basel im Zürcher Löwenbräu-Areal. Die Galerien – fast alle sind auch an der Messe – eröffnen neue Shows und die Kunsthalle lädt zum Contemporary Art Day. Denn nicht nur die Sammler reisen an, sondern auch viele Künstlerinnen und Künstler.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1