Erfolg

Eurovisions-Siegerin Lena stürmt mit «Satellite» die Charts

Lena hat gut lachen, sie erobert die Charts wie im Flug

Lena hat gut lachen, sie erobert die Charts wie im Flug

Der Grand-Prix-Siegertitel «Satellite» erobert Europas Musik-Charts: Die deutsche Eurovision-Songcontest-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut steht eine Woche nach ihrem Triumph beim Song Contest in Oslo auf Platz eins in mehreren Ländern.

Vor allem Nordeuropäer sind von dem Song angetan - Lena hat in Norwegen, Schweden und Finnland die Spitzenposition inne. In Dänemark steht das Lied auf Platz zwei.

In den Niederlanden ist das Lied Platz fünf neu notiert. In Deutschland und der Schweiz (jeweils Platz sieben) sowie Österreich (Platz drei) ist das Lied seit elf Wochen in der Hitparade.

In Belgien steht Lena in den flämischen Charts auf Platz vier und in den wallonischen Charts auf Platz zwölf. Bei Platz eins können sich die Belgier jedoch einigen: Den belegt ihr eigener Eurovisions-Teilnehmer Tom Dice mit dem Lied "Me And My Guitar", das beim Song Contest aus Deutschland die Höchstwertung "Twelve Points" (12 Punkte) erhalten hatte. Es landete am Ende auf Rang sechs beim Grand Prix.

Beim 55. Eurovision Song Contest (ESC), bei dem Europas Länder mit Liedern gegeneinander antreten, hatte am 29. Mai überraschend die 19 Jahre alte Abiturientin Lena gewonnen. Es ist - nach 1982 - erst der zweite Sieg für Deutschland bei diesem Wettbewerb. Weil jeweils das Land des Vorjahressiegers den ESC veranstaltet, findet die Musik-Show 2011 in Deutschland statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1