«Die Tanzcompagnie Flamencos en route ist eine einzigartige Erscheinung in der Schweizer Tanzlandschaft», sagt die künstlerische Leiterin Brigitta Luisa Merki. «Als international zusammengesetztes Ensemble verbindet ‹Flamencos en route› Tänzer, Musiker, Sänger, Literaten und bildende Künstler.»

Die Jubiläumsproduktion wirft einen Blick in die Vergangenheit, an die Anfänge von «Flamencos en route». «‹Florescencia› ist eine Hommage an die erste künstlerische Leitung, die legendäre Tänzerin und Choreografin Susana, und den Komponisten Antonio Robledo», erklärt Merki. Beide werden am Jubiläumsabend anwesend sein.

Die Jubiläumsgala ist auch eine Art Dankeschön an die Badener Bevölkerung. Merki bezeichnet sie als «eigentliche Geburtshelferin» des künstlerischen Unternehmens. «Viele Freunde, Helfer und Helferinnen haben uns damals tatkräftig unterstützt», sagt sie, und freut sich deshalb speziell, das Jubiläum in Baden zu feiern. Im Kurtheater, wo die Flamencos vor 25 Jahren das erste Mal die Bühne betreten haben, sind sie heute Samstag um 18 Uhr mit der Produktion «Florescencia» («Blütezeit») zu sehen.

Zuvor lädt die Stadt Baden ab 17 Uhr zum Apéro ein. Gleichzeitig kann das Publikum anhand von Bildern und Filmsequenzen einen Blick in die Geschichte der Tanzcompagnie werfen. Eine weitere Vorstellung von «Florescencia» im Kurtheater Baden findet am Montag um 19 Uhr statt. (sni)