Französischer Film

Ein kleiner Schweizer begeistert die Franzosen als Gainsbourg

Kacey Mottet Klein kommt bei Franzosen gut an (Archivbild)

Kacey Mottet Klein kommt bei Franzosen gut an (Archivbild)

73'000 Zuschauer haben sich in Frankreich den Film «Gainsbourg, vie héroïque» am Eröffnungstag angesehen. Einer der «Stars» darin ist der Westschweizer Kacey Mottet Klein. Er spielt den jungen Gainsburg, der damals noch Lucien Ginsburg hiess.

Es sei erstaunlich, mit welcher Gelassenheit und mit wie viel Ausdruck der 11-Jährige spiele, schreibt ein Kritiker des Kinoportals "free". Die erste Hälfte des Films, die sich um die Kindheit des späteren Sängers dreht, sei ohnehin der "viel gelungenere Teil", urteilte der Experte von "24 actu".

Kacey Mottet Klein war letztes Jahr durch seine Rolle in Ursula Meiers preisgekröntem Film "Home" schlagartig bekannt geworden. Er erhielt für seine Leistung den Schweizer Filmpreis "Quartz" als bester Nachwuchsdarsteller.

"Gainsbourg, vie héroïque" hatte in Frankreich einen der besten Kinostarts seit langem und schlug unter anderem "A Serious Man" der Gebrüder Coen, der laut der Nachrichtenagentur AFP nur 20'652 Besucher anzog.

In der Deutschschweiz startet der Film am 22. Juli.

Meistgesehen

Artboard 1