Young Stage

Die Seele auf der Bühne

Die jungen Profiartisten geben am Young Stage Basel ihr Bestes.

Die jungen Profiartisten geben am Young Stage Basel ihr Bestes.

In der neunten Ausgabe des Zirkusfestivals Young Stage Basel zeigen die besten Nachwuchs-Artisten der Welt, was sie können.

Von über 600 Artisten aus 49 Ländern, die sich auf Weltklasseniveau bewegen und sich für einen Auftritt beim diesjährigen Young Stage bewarben, schafften es nur die 30 besten ans grösste Zirkusfestival der Schweiz. Sie werden vom 12. bis 16. Mai eine Bühnenshow mit 15 Darbietungen präsentieren. Bei dem Festival wird von den Artisten, die alle unter 27 Jahre alt sein müssen, nicht eine traditionelle Zirkusvorführung geboten, stattdessen ist es ein Wettbewerb um Preisgelder und Zirkus-Engagements, alles verpackt in aufwändig choreografierte Einzelnummern. «Bei uns sind auch noch traditionelle Disziplinen zu sehen, die jedoch sehr kreativ und neu verpackt sind», sagt Festival-Direktorin Nadja Hauser.

Mit einer ausverkauften Premiere und der weltweit grossen Bedeutung des Festivals im Hinterkopf, steigt bei den jungen Artisten natürlich die Nervosität. Und damit auch die Motivation. «Die Artisten spielen bei diesem Auftritt um ihr Leben. Die Artistik ist ihr Traum, das merkt man sehr», sagt Hauser. Auch sind diverse Showproduzenten und Manager anwesend, womit es als Karriere-Sprungbrett für die Jungen gilt. Diese Showproduzenten aus dem In- und Ausland vergeben diverse Engagements in grossen Zirkussen, Variétés und Shows. Ausserdem ist eine neunköpfige prominent besetzte Jury anwesend, die «Young-Stage-Sterne» im Wert von 11 000 Franken vergibt.

Dieses Jahr ist auch wieder ein Schweizer Artist dabei: Antonin Wicky. Er bildet zusammen mit Jérémy Vitupier ein modernes Clown-Duo. Sie sorgen nicht in einer einzelnen grossen Nummer für Lacher, sondern treten immer wieder zwischendurch während der ganzen Show auf – typische Clowns eben. Wicky ist ein Beispiel für einen Schweizer, der seine Ausbildung zum Artisten zwar in der Schweiz startete, dann aber ins Ausland ging, um eine Zirkusschule mit universitärem Niveau zu besuchen. In seinem Fall war das Kanada, aber auch in Frankreich oder Belgien gibt es solche Top-Schulen.

Das Young-Stage-Festival wurde von Nadja Hauser und ihrem Mann vor zehn Jahren ins Leben gerufen, da sie merkten, dass eine solche Plattform in der Schweiz noch fehlte. «Wir sind selbst vom Zirkusvirus infiziert und wollten unbedingt junge Talente darin unterstützen, ihre Träume zu verwirklichen», sagt sie.

Young Stage Basel, 12.-16. Mai 2017, Rosentalanlage. Vorführungen jeweils um 19.30 Uhr, Sonntag um 11 und 17 Uhr. Tickets unter www.young-stage.com

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1