Der 72-jährige Langella spielte unter anderen Richard Nixon in Ron Howards "Frost/Nixon" und erhielt dafür eine Oscar-Nomination. In Zürich wird er im Abschlussfilm "Wall Street: Money Never Sleeps" zu sehen sein.

Neben ihm in der sechsköpfigen Hauptjury sitzt mit Barry Gifford, der Drehbücher für David Lynch geschrieben hat, ein weiterer Oscar-Nominierter. Der Schauspieler Anatole Taubman ("Quantum of Solace") vertritt die Schweiz in dieser Jury.

Die deutschsprachigen Wettbewerbsfilme werden unter anderem von Johanna Wokalek ("Nordwand"), Jessica Hausner ("Lourdes") und Christoph Schaub ("Giulias Verschwinden") bewertet. In der Sektion "Internationaler Dokumentarfilm" schliesslich sitzt die Schweizer Filmemacherin Heidi Specogna ("Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez").