Kunst

Da Vincis Codex Atlanticus wird ab September in Mailand präsentiert

Selbstportrait Leonardo da Vinci

Selbstportrait Leonardo da Vinci

Die Skizzensammlung Codex Atlanticus des italienischen Künstlers Leonardo da Vinci wird ab September erstmals der Öffentlichkeit in Mailand präsentiert.

Die mehr als tausend Zeichnungen und Texte über Maschinen, Vogelflüge und anatomische Entdeckungen des Malers werden ab dem 10. September bis zum Jahr 2015 gezeigt, wie die Organisatoren der Ausstellungen mitteilten.

Insgesamt sind 24 Ausstellungen geplant, die jeweils drei Monate lang nacheinander die insgesamt 1119 Blätter präsentieren. Ihren Höhepunkt soll die Exposition 2015 anlässlich der Weltausstellung in Mailand mit einer abschliessenden Präsentation zu Ehren des Künstlers finden.

Die Skizzen und Schriftstücke wurden zwischen 1478 und 1518 angefertigt. Der Codex Atlanticus besteht aus insgesamt zwölf Bänden, die wegen ihrer Grösse an Atlanten erinnern. Er wird derzeit in der Mailänder Ambrosiana-Bibliothek aufbewahrt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1