Wolf gilt als eine der bekanntesten und produktivsten Schriftstellerinnen der DDR. Wolf sei eine Dichterin, deren Wort hüben und drüben viel bedeutet habe und noch bedeute, sagte der Dirigent und Musikwissenschaftler Peter Gülke in seiner Laudatio.

Der Preis wird in diesem Jahr erstmals von der Hansestadt Lübeck und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gemeinsam vergeben. Sie hatten ihre beiden nach dem Nobelpreisträger benannten Literaturpreise 2009 zusammengelegt.