Der mit 125'000 Euro dotierte Cervantes-Preis wird nach einem ungeschriebenen Gesetz abwechselnd an einen spanischen und lateinamerikanischen Autor vergeben. Im vorigen Jahr hatte der chilenische Lyriker Nicanor Parra die Auszeichnung erhalten. Auch der diesjährige Preisträger Caballero Bonald ist vor allem wegen seiner poetischen Werke bekannt.