Ausstellungen

Brooklyn Museum zeigt 150 Paar Sneakers

Mit der "Obama Force 1's" von Jimm Lasser kann man Obama-Spuren hinterlassen. Ein Exponat in der Ausstellung "Out of the Box: The Rise of Sneaker Culture" im Brooklyn Museum of Art in New York.

Mit der "Obama Force 1's" von Jimm Lasser kann man Obama-Spuren hinterlassen. Ein Exponat in der Ausstellung "Out of the Box: The Rise of Sneaker Culture" im Brooklyn Museum of Art in New York.

Sportschuhe als Ausstellungsstücke: Das New Yorker Brooklyn Museum zeigt jetzt rund 150 Paar Sneakers. Rund um Turnschuhe habe sich eine «globale Besessenheit» mit einer «komplexen Sozialgeschichte» und einer «kulturellen Bedeutung» entwickelt, teilte das Museum mit.

Bestimmte Turnschuhe seien heute Statussymbol. Die Schau "The Rise of Sneaker Culture", deren Eröffnung am Freitag anstand, soll bis zum 4. Oktober laufen. Zu sehen sind beispielsweise von Modehäusern und Künstlern wie Damien Hirst gestaltete Sneakers.

Das 1887 eröffnete Brooklyn Museum ist das zweitgrösste Ausstellungshaus der Millionenmetropole New York. Es beherbergt sowohl naturwissenschaftliche und ethnologische Sammlungen als auch Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts. Neben seiner Dauerschau zeigt es auch immer wieder Wechselausstellungen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1