Gala in Beverly Hills

«Avatar» gewinnt zwei Golden Globes - Preise für Haneke und Waltz

Michael Haneke mit Sophia Loren an den Golden Globes

Avatar

Michael Haneke mit Sophia Loren an den Golden Globes

Sie alle wurden mit Golden Globes belohnt: James Cameron mit «Avatar», dem teuersten Film aller Zeiten, Michael Haneke mit dem anspruchsvollen Film «Das weisse Band» und Schauspieler Christoph Waltz, der es mit Hollywood-Superstars aufnahm.

Camerons "Avatar" wurde von der Vereinigung der Auslandspresse in Hollywood als bestes Film-Drama ausgezeichnet: Der 55 Jahre alte Cameron ("Titanic") wurde ausserdem zum besten Regisseur gekürt. Der Preis für die beste Kinokomödie ging an "Hangover".

Michael Haneke wurde für die deutsche Produktion "Das weisse Band" mit dem Globe für den besten fremdsprachigen Film geehrt. Der Film wurde auch zur Nominierung für den Auslandsoscar vorgeschlagen - harte Konkurrenz für den Schweizer Beitrag "Home" von Ursula Meier.

Als bester Nebendarsteller durfte sich der Österreicher Christoph Waltz freuen: Er spielte in Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds" Matt Damon und Brad Pitt regelrecht an die Wand.

Komödien-Star Sandra Bullock wurde für ihre ernste Hauptrolle im Sportdrama "The Blind Side" zur besten Drama-Darstellerin gekürt. Jeff Bridges stach mit seinem Auftritt als saufender Country-Musiker in "Crazy Heart" Konkurrenten wie George Clooney, Tobey Maguire und Morgan Freeman als bester Drama-Schauspieler aus.

In der Komödiensparte konnte sich Meryl Streep als Starköchin Julia Child in "Julie & Julia" über ihren siebten Globe freuen. Robert Downey Jr. wurde als "Sherlock Holmes" zum besten Darsteller in einer Komödie gekürt. Der 3D-Trickfilm "Up" gewann goldene Weltkugeln als bester Animationsfilm und für die Filmmusik.

Verlierer war die Satire "Up in the Air" mit George Clooney als vielfliegendem Geschäftsmann. Sie war mit sechs Nominierungen angetreten, bekam am Ende aber nur den Preis fürs beste Drehbuch.

Bei den Fernsehproduktionen sahnte unter anderem "Dexter" ab: Hauptdarsteller Michael C. Hall liess es sich trotz seiner Krebserkrankung nicht nehmen, den Globe für den besten Darsteller in einem TV-Drama entgegenzunehmen.

Meistgesehen

Artboard 1