Autoren lesen

«Anatol geht einer Arbeit nach, doch er geht zu langsam» – raffinierte Kürzestgeschichten von Judith Keller

«Anatol geht einer Arbeit nach – doch er geht zu langsam» – raffinierte Kürzestgeschichten von Judith Keller

«Theodore will keine Kinder, aber sie ist immer in Erwartung»: Judith Keller nimmt die Worte beim Wort.

Schweizer Autorinnen und Sprachkünstler lesen in der Isolation aus ihren Werken. Diesmal liest Judith Keller aus ihrem Debüt «Die Fragwürdigen».

Judith Kellers Prosa gibt all jenen eine Stimme, die sonst in den Wörtlichkeiten hängen bleiben. Manchen genügt ein Kurzauftritt, andere brauchen etwas länger.

Immer aber müssen sie durch jene feingeschliffene Sprache hindurch, die ihnen diese Schwyzer Autorin für einen Moment zur Verfügung stellt.

Mehr zur Autorin und ihrem Buch

Meistgesehen

Artboard 1