"Es kam einfach aus dem Graben, aber hat uns nicht angegriffen", sagte ein Strassenarbeiter der Zeitung "Cairns Post". "Es war nur ein Jungspund, aber es hätte ein paar Kinder auf dem Schulweg erschrecken können." Die Strassenarbeiter und Polizisten benutzten ein paar Besen, um das Krokodil von den zahlreichen Schaulustigen fernzuhalten.

Schliesslich wurde das Krokodil von Forstbeamten und ein paar mutigen Passanten mit Hilfe eines Handtuchs eingefangen. Weil es wild gezappelt habe, hätten sich ein Strassenarbeiter, ein Forstbeamter und ein Polizist auf den Rücken des Tieres gesetzt, sagte ein Augenzeuge dem Radiosender ABC.

Salzwasserkrokodile, die bis zu sieben Meter lang und mehr als eine Tonne schwer werden können, sind in Australien weit verbreitet. Jedes Jahr werden im Schnitt zwei Menschen von den Reptilien getötet.