Buchsalon

Am Genfer Buchsalon wird auf den Kanton Wallis angestossen

Joël Dicker, Verfasser des Weltbestsellers "La Vérité sur l’affaire Harry Quebert", ist einer von etwa 1000 Schreibenden, welche Ende Monat am Buchsalon Genf erwartet werden. (Archivbild)

Joël Dicker, Verfasser des Weltbestsellers "La Vérité sur l’affaire Harry Quebert", ist einer von etwa 1000 Schreibenden, welche Ende Monat am Buchsalon Genf erwartet werden. (Archivbild)

Das Wallis ist Ehrengast am 32. Genfer Buchsalon, der vom 25. bis zum 29. April im Palexpo stattfindet. Ein weiterer Fokus liegt auf New York, dessen Pavillon unter dem Motto «Das Anderswo» steht. Erwartet werden um die 1000 Schreibende aus dem In- und Ausland.

Der Kanton Wallis bietet auf 500 Quadratmetern eine Bühne für Begegnungen mit Autoren und anderen Kulturschaffenden, dazu eine Bibliothek und eine Ecke, wo zu literarischen Veranstaltungen Wein verkostet werden kann. Für Kinder gibt es die Möglichkeit, mehr über die Dreharbeiten von "Ma vie de Courgette" des Wallisers Claude Barras zu erfahren.

Die Messe ist in neun thematische Räume gegliedert: neben "Das Anderswo", das sich Reiseschriftstellern widmet, etwa auch "Das Apostroph" über aktuelle Autoren wie Joël Dicker. Auch Wellness, Philosophie, Comic, Jugendliteratur und Kochbücher bekommen ihre thematischen Räume.

Acht Preise werden verliehen, darunter zum zweiten Mal der Publikumspreis des Buchsalons. Erwartet werden um die 90'000 Besucher.

www.salondulivre.ch

Meistgesehen

Artboard 1