Pizza-Tour

Unser Thema der Woche: Etappenplanung

Heute gesehen: Bei 35°C ein eher unerwartetes Verkehrszeichen.

BR-10

Heute gesehen: Bei 35°C ein eher unerwartetes Verkehrszeichen.

Wir sind in den Abbruzzen: Heisses Sommerwetter, wunderbare, nicht zersiedelte Berglandschaften, einsame Strassen, Natur pur: An und für sich alles positive Reisevoraussetzungen. Nur: In der Kombination machen sie die Etappenplanung recht schwierig.

Samstag, 25. August. Ich schreibe diesen Blog auf der schattigen Terrasse des Agriturismo Ripalta in der Nähe von Pietranico auf 515 MüM. Es ist 14 Uhr, das Thermometer zeigt 35°C an. Bei diesen Temperaturen ist Bergauffahren mühsam und ungesund. Das bedeutet, dass die Tagesetappen so gelegt werden sollten, dass die Aufstiege in den kühlen Morgen fallen - beim Start um 7.45 Uhr hatten wir heute in Sulmona kühle 19°C.

«Im Frühtau zu Berge» wäre wünschenswert

Das Planungsziel ist also, dass jede Etappe alle namhaften Aufstiege innerhalb der ersten 40 km hat und dass man vor dem darauf folgenden Aufstieg eine Unterkunft findet. Angesicht der grossen Distanzen zwischen den Ortschaften ist dies meist eine knifflige Optimierungsaufgabe, bei der man stets auch noch die nächsten drei Tage im Auge haben muss - sonst ist plötzlich einmal Schluss mit «im Frühtau zu Berge». Mit zu berücksichtigen sind zudem die Wetterprognosen. Die Abbruzzen sind bekannt für ihr «Tagesgangwetter» mit Nachmittagsgewittern.

Auf wenig Zufall und Irrtum hoffen

Die nächsten drei Tage sind geplant und die Unterkünfte gebucht. Auch die weiteren drei Tagesreisen passen ins erwähnte Schema bis wir die Abbruzzen hinter uns lassen. Quer durch die Toscana können wir dann wieder zur gewohnten «Sponti-Planung» zurückkehren: Beim Mittagessen festlegen, wie weit wir noch fahren wollen und dementsprechend eine Unterkunft suchen.

Für die nächsten Tage haben wir also alles im Griff. Es sei denn, Zufall und Irrtum machen uns wieder mal einen Strich durch die Rechnung. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Die heutige Etappe: Sulmona - Pietranico, 45 km, 516 Hm.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1