Polemik

Nein, die Kundschaft hat kein Verständnis!

Einkaufen mit Hindernissen (Symbolbild)

Einkaufen mit Hindernissen (Symbolbild)

Der Supermarkt im Einkaufszentrum wird vergrössert. Wieder einmal. Der letzte Umbau ist etwas mehr als zehn Jahre her. Als Kunde hat man sich gerade erst an die neue Aufteilung des Ladens gewöhnt.

Nun also neuer Ärger: Statt vor den Tiefkühlprodukten steht man plötzlich vor einer Bretterwand, der routinierte Griff ins Regal geht ins Leere. Und dann auch noch das: Statt über Sonderangebote zu informieren, verkündet eine überkandidelte Frauenstimme alle paar Minuten, dass das Geschäft vergrössert werde. Dass es selbstverständlich während der gesamten Umbauzeit geöffnet bleibe. Und als Gipfel der Frechheit: «Sollten Ihnen trotzdem Unannehmlichkeiten entstehen, bitten wir um Ihr Verständnis.»

Wo immer dem Kunden Ungemach bereitet wird, bittet man ihn um Verständnis. Der Lift ist in Revision? Ein Produkt gerade nicht erhältlich? «Wir bitten um Verständnis.» Noch schlimmer ist nur: «Wir danken für Ihr Verständnis.» Glaubt denn jemand im Ernst, damit sei alles gut? Gar nichts ist gut! Denn die Kundschaft hat kein Verständnis; sie will in Ruhe einkaufen. Bereitet man ihr Ärger, kann man sie um Entschuldigung bitten. Es liegt dann an der Kundschaft zu entscheiden, ob sie die Entschuldigung akzeptiert – oder auch nicht. (He.)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1