Die Mirka-Basherei kommt auch oft bei Sportreportern vor. Liebe Mirka-Hasser, ich interpretiere: Ihr hasst sie, weil sie keine Irina Shayk und keine Sarah Brandner ist. Weil sie nicht euren Vorstellungen einer Sexbombe entspricht, weil sie «normalgewichtig» ist und mehr das Mädchen von nebenan.

Nun habt ihr mit dem Shitstorm, der gerade über sie zieht, neues Futter für euren «Wir-hassen-Mirka-Modus»: Sie feuert ihren Gatten beim ATP-Halbfinal an, Stan Wawrinka fühlt sich gestört und reklamiert, sie nennt ihn «Crybaby» – zu Deutsch Heulsuse.

Und jetzt? Ihr Männer sagt doch immer, Sport sei emotional. Da darf man doch zurufen, schreien und schimpfen. Wie sehen denn eigentlich eure Frauen aus? Modelmässig? Wahrscheinlich nicht mal Mirka-mässig.

+Noch was: Wenn ihr bei eurem nächsten 5.-Liga-mässigen-Sportevent rumamateurt und euch eure Frau nicht anfeuert und die Konkurrenz nicht mindestens als Lätschgrind, Jammerchrächzi oder eben als Heulsuse beschimpft, werft das Handtuch, beendet die Partie. Denn dann habt sogar ihr was Besseres verdient.