Strassenverkehr

Blinkt endlich am Kreisel!

Kreisverkehr.

Kreisverkehr.

Die Ampel ist grün, der Vordermann bleibt stehen. Hupen Sie? Eine Studie sagt: Wir warten länger damit, wenn vor uns ein teures Auto steht. 

Es ist quasi eine soziale Hierarchie, die eingehalten wird. Der König schläft, so lass ihn schlafen. Und fährt er los, so lass ihn fahren. Dabei gäbe es durchaus auch eine andere Deutung der Studie: je teurer das Auto, je grösser der Depp am Steuerrad. Das ist auf Schweizer Strassen täglich zu erleben. Es ist quasi ein ungeschriebenes Gesetz, dass Fahrer eines teueren Autos auf der Autobahn zu dicht auffahren und am Kreisel nicht blinken. Getreu dem Motto: Der Monarch steht über der Judikative. Was kümmert ihn das Strassenverkehrsgesetz? Und die Polizei schaut nur zu.

Schluss damit! Sofort! Und keine Angst, liebe Luxuskarrossenfahrer: Es fällt kein Zacken aus der Krone, wenn man beim Verlassen des Kreisels blinkt. Das Fussvolk (im günstigen Auto) wird es danken und der Verkehr flüssiger. Und wenn es doch zu viel der Mühe ist, bleibt als Alternative der Zug. Ein Monarch fährt schliesslich nicht selber. Er hat einen Chauffeur. Ach, was wären wir Übrigen dann glücklich.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1