Pfötli-Blog

Sie streiten und sie lieben sich

Wer ist Max? Wer Moritz?

Max und Moritz gleichen sich aufs Haar.

Wer ist Max? Wer Moritz?

Max und Moritz sind Zwillinge. Die beiden Kater sehen fast genau gleich aus. Und doch unterscheiden sie sich voneinander. Hier schildet Moritz seinen Bruder Max.

Katzen können manchmal von zwei Katern gleichzeitig schwanger sind. Aber Max und ich haben eindeutig den gleichen Vater. Wir sind nämlich Zwillinge – eineiige Zwillinge sogar. Zumindest äusserlich gleichen wir uns so sehr, dass Zweibeiner, die uns nicht wirklich sehr gut kennen, uns nicht von einander unterscheiden können.

Kleine Unterschiede

Wir sind getigerte Kater mit weissem Bauch und weissen Pfoten. Vermutlich bin ich als Erster auf die Welt gekommen, denn Max ist etwas kleiner als ich und auch ein bisschen schlanker. Wahrscheinlich habe ich mehr von der Muttermilch gekriegt, als wir noch Babys waren. Das weiss ich alles nicht mehr so genau. Schliesslich ist es auch schon mehr als sieben Jahre her. Diese kleinen Unterschiede sieht man jedoch nur im direkten Vergleich. Zudem ist mein Pelz etwas feiner als der von Max. Aber das merkt man natürlich nur, wenn man uns streichelt.

Die Zeichnung unseres Fells ist hingegen praktisch identisch. Zum Beispiel haben wir an den Flanken die genau gleichen schwarzen Kreise. Unsere Beine sind weiss. Allerdings habe ich am linken Hinterbein einen hellbraunen Streifen. Das ist auch das beste Merkmal, um uns zu unterscheiden. Trotzdem passiert es immer wieder, dass die Chefin mich «Max» ruft und zu Max «Moritz» sagt.

Katzenliebe - Moritz und Mutzeli haben sich furchtbar gern

Katzenliebe - Moritz und Mutzeli haben sich furchtbar gern.

Und grosse Unterschiede

Trotz aller äusserlichen Ähnlichkeit: Charakterlich sind wir ziemlich verschieden. Max ist eindeutig der ruhigere, sanftere und auch der ängstlichere von uns beiden. Na gut, wenn fremde Zweibeiner in unsere Katzen-WG kommen, mögen wir das alle nicht – nicht mal Mutzeli, die freche Kleine, mag es. Doch auch sonst ist Max zurückhaltender und vorsichtiger. Er schaut zum Beispiel lieber zu, wenn Mutzeli und ich Insekten jagen. Auch beim Spielen tobt er nicht so sehr wie die Kleine und ich. Sondern er setzt sich akkurat hin, schaut uns zu und streckt hin und wieder ein Pfötchen zögernd nach der Spielmaus aus.

Völlig unterschiedlich sind wir beim Fressen. Max frisst soooo langsam. Er schnuppert zuerst an jedem Bissen bevor er ihn ins Maul nimmt. Dann kaut er lange und bedächtig. Wenn ich längst fertig bin, ist sein Napf noch immer halb voll. Das macht mich immer richtig wütend. Ich versuche manchmal - also meistens -, meinen Bruder zu verdrängen und den Rest seines Futters zu fressen. Aber das findet die Chefin gar nicht gut. Sie baut sich dann zwischen uns beiden auf und vertreibt mich.

Ausserdem frisst Max ausschliesslich das Katzenfutter, das wir kriegen. Und auch davon nur bestimmte Sorten und Geschmacksrichtungen. Wie langweilig! Ich mag nämlich alles. Auch das Futter von Zweibeinern. Also zum Beispiel Joghurt, Quark, Käse, verschiedene Wurstsorten, aber auch Brot und sogar Glace.

Manchmal streiten wir uns ganz fürchterlich. Dann fliegen die Fetzen – also eigentlich die Fellbüschel. Wir jagen uns gegenseitig durch die ganze Wohnung, knurren und fauchen und schlagen uns. Aber wir versöhnen uns auch immer wieder. Denn eigentlich haben wir uns sehr sehr gern und möchten nicht ohne den anderen leben – wie richtige Zwillinge halt.

Meistgesehen

Artboard 1