Börsen-Blog

Fielmann – gute Sicht auf starke Performance

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: der deutsche Brillengigant Fielmann.

Während der deutsche Dax seit der Empfehlung im roten Bereich verharrt, konnten sie nahezu 6 Prozent mit dem Hamburger Brillengiganten Fielmann (Börsensymbol: FIE GY) hinzugewinnen und das Ende der Fahnenstange ist noch nicht in Sicht.

Obwohl der Titel in meinen Augen ein mehr als hohes Kurs-/Gewinnverhältnis von 33 Punkten aufweist, sollten Sie sich für einmal nicht durch diese Masszahl verrückt machen lassen, denn die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital beträgt schon heute starke 27 Prozent.

Innert den ersten neun Monaten des Jahres 2015 wurden rund 5.8 Millionen Brillen verkauft und damit sollten aufs ganze Jahr 8.3 Millionen Gestelle über die Theke gehen. Dank vermehrter Nachfrage von Gleitsichtbrillen konnten die Margen stark verbessert werden.

Nun werden in rund 130 Filialen der rund 700 Verkaufsflächen auch Hörgeräte angeboten. Mit dieser Sortimentserweiterung wird der Gesamtumsatz nochmals angekurbelt.

Auch gute Nachrichten gibt es vom Kontaktlinsen-Onlineverkauf, welcher sich als neuer Zweig anbietet. Damit sollte die rund 17‘300 Angestellte umfassende Firma den Umsatz, um gut gefühlte 8.2 Prozent steigern können.

Doch auch sonst gibt es viel Aufwärtspotential bei diesem Titel. Bis jetzt hat das Unternehmen sich nur auf die D-A-CH Region konzentriert.

Dank der enormen Mengen, die die Firma an Produkten umsetzt, kann sie eine Preisführerschaft anstreben und dabei ihre Konkurrenten verdrängen.

Schon in diesem Jahr kommt es zu einem Rekordgewinn, freuen Sie sich schon jetzt! Und zu guterletzt hat das Hamburger Unternehmen die nette Tradition: Die jährliche Ausschüttungsquote wird jeweils um gut gefühlte 8 Prozent erhöht. Gute Sicht auf eine starke Performance!

Ratschlag: Kaufmonitor: 4.6 von 5 Punkten, diese Aktie ist immer ein Kauf wert, obwohl der Titel knapp unter dem Höchstkurs liegt. Für den wertorientierten Investor ein starkes Papier, welches vom Kurs-/Gewinnverhältnis als überteuert bezeichnet werden kann.

Ein werthaltiges Papier in einem schwankungsarmen Sektor mit stabiler Wertentwicklung. Die neuen Geschäftsideen sollten dem Titel neue Flügel verleihen. Auf die Absicherungsstrategie mit Optionen können sie verzichten.

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.

Meistgesehen

Artboard 1