Jetzt sollten sie die Aktien des dänischen Diabetes Champion Novo Nordisk verkaufen: Eine der besten Aktien in den letzten fünf Jahren des „STOXX Europe 50 Price EUR“ ist an seine Kursgrenzen gestossen. Mit +309.13% innert fünf Jahren, während der Europa Index nur um 55% in Lokalwährung zulegen konnte.

Obwohl das Unternehmen sich in einem hart umkämpften Feld als Weltmarktchampion positioniert hat, gilt es nun, die Gewinne ins Trockene zu bringen. Auch dieses Jahr stand Novo Nordisk bislang unter einem ausgezeichneten Stern an der Börse mit +38.69% Prozent, doch nun wird die Höhenluft um einiges dünner. Denn unendlich kann diese Erfolgsgeschichte nicht andauern.

Aus strategischen Gründen würde ich jetzt abwarten und möglicherweise erst per Anfang November 2015 wieder zukaufen und das nächste Quartalsergebnis vom 29. Oktober 2015 genauer analysieren.

Auf aktueller Basis sehe ich ein Kurs-/Gewinnverhältnis von 29.98 Punkten, was ich im aktuellen Umfeld als sehr teuer betrachte, da die starken Umsatzzuwächse aus den aufstrebenden Ländern eher der Vergangenheit angehören.

Ich gehe auch davon aus, dass der steile Gewinnzuwachs der letzten Jahre leicht ins Stocken geraten wird. Aber sonst stimmt wirklich alles bei diesem Titel, doch dem aktuellen Kursdruck kann sich die Aktie nicht entziehen. Jetzt gilt es nur, den Herbststurm zu überstehen, um danach die Segel im übertragenen Sinn zu hissen. Und möglicherweise im November wieder ein Engagement zu wagen.

Das Potenzial, welches Novo Nordisk aufweist, ist einzigartig, doch Masshalten könnte momentan die beste Maxime sein. Und wie gesagt, nach den Quartalszahlen könnte sich eine Opportunität ergeben und sie werden postwendend hier darüber informiert.

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.