Börsen-Blog

Der US-Baumarkt Home Depot ungebremst nach oben

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: der US-Baumarktkonzern Home Depot.

Situation: Mit +320 Prozent innert fünf Jahren ist der aus Atlanta stammende Baumarktkonzern Home Depot eine ganz grosse Nummer an den US-Börsen. Und ein Ende dieses Höhenfluges ist nicht absehbar, speziell, wenn die zukünftigen Gewinne in die Berechnung mit einbezogen werden.

Speziell unter der Prämisse, dass die Rendite auf das eingesetzte Eigenkapital bei enorm hohen 78 Prozent liegt, was für ein derart schwankungsarmes Geschäft sehr viel darstellt.

Und seien wir uns bewusst, dass die internationale Expansion sich in den Kinderschuhen befindet. Speziell die Einkaufspower ist schier unbeschreiblich unter der Prämisse, dass wir von einem Umsatz von 89 Milliarden US-Dollar im 2016 ausgehen.

Auch die UBS ist von diesem Titel speziell angetan und hat vor weniger als einer Woche eine Packung von über einer Million für ihre Anlagekunden zusätzlich gekauft. Damit rückt die grösste Schweizer Bank zum zehntgrössten Aktionär des Performancechampion.

Wichtig bei diesem Spiel ist, dass die jeweiligen Dividendenausschüttungen wieder in das Wertpapier reinvestiert werden. Um Ihnen meine Argumentationskette mit Fakten zu untermauern - auf zehn Jahre - liegt der Performanceeffekt bei 90 Prozent. Dies unterstreicht die Qualität des Papiers als ewige Aktie.

Obwohl das aktuelle Kurs-/Gewinnverhältnis mit 26.8 mehr als sportlich ist, dürfen Sie sich nicht verrückt machen lassen. Und mit einer Marktkapitalisierung von 176 Milliarden US-Dollar spielt der Titel in der Champions League.

Der Anlagehorizont liegt bei drei Jahren. Ich sehe diese Aktie als zentralen Bestandteil eines konservativ ausgerichteten Anlageportfolios.  

Ratschlag: Kaufmonitor: 4.85 von 5 Punkten, haben Sie einfach keine Höhenangst!

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.

Meistgesehen

Artboard 1