Situation: In Topform befindet sich der Zuger Spezialist für Alternative Finanzanlagen, die Partners Group (Börsensymbol: PGHN SW), trotz eines Kurszuwachses von +24.35% seit dem Jahresanfang geht die Rekordjagd weiter.

Noch ist der Jagdinstinkt der Zuger nicht gestillt: Als neues Ziel wird nun die Marktkapitalisierung von 10 Milliarden Franken (Aktuell: 9.6 Milliarden Franken) ins Auge gefasst. Und ich habe ein paar Nachrichten, welche die Performance nochmals beschleunigen werden, obwohl das Kurs-/Gewinnverhältnis mit 24.8 Punkten per Ende Jahr relativ sportlich ist.

Ab dem Jahr 2016 kommt eine neue Komponente hinzu: Die Einnahmeseite in Sachen Performance fee wird neue Rekordstände erreichen, obwohl der richtige Höhenpunkt im 2017 stattfinden wird.

Auch auf der Dividendenseite gibt es eine positive Vollzugsmeldung: Die Dividendenausschüttung sollte um 8.2% gegenüber dem Vorjahr erhöht werden. Und wenn man sich in der Szene herumhört, dann könnten die Neugeldzusagen im kommenden Jahr erstmals die Marke von 7 Milliarden Franken erreichen.

Damit dieses Unterfangen gilt, müssten die Leitzinsen der weltweiten Hauptwährungen weiterhin auf diesem tiefen Niveau verharren. Der Grund ist, dass damit kreditfinanzierte Kauftransaktionen den entsprechenden Mehrwert erbringen.

Unter der Prämisse, dass nach Abzug der Finanzierungkosten eine massiv höhere Rendite übrigbleibt als mit den herkömmlichen Obligationenanleihen, welche auf mehrjährigen Rendite-Tiefstständen verharren! Speziell die Diversifikation in neue Investmentstrategien ist nach dem Gusto von international agierenden Vorsorgeeinrichtungen!

Daher wird es auch immer wie verständlicher, dass Grossinvestoren aus Amerika und Deutschland gezielt Positionen aufkaufen.

Ratschlag: Kaufmonitor: 4.90 von 5 Punkten, dieses Papier ist für den langfristigen Anleger geeignet und sollte unter dieser Prämisse gekauft werden. Der Börsenerfolg dieser Aktie ist mehr als beeindruckend.

Der Swiss Performance Index in der Vergleichsperiode über fünf Jahre wurde um mehr als das Doppelte geschlagen. Gedeckte Calls können zur Rendite-Beschleunigung genutzt werden: Hier könnte der 360er Call auf den März 2016 in Betracht genommen werden. Die Prämie, welche Sie einkassieren, beträgt gut gefühlte 23.20 Fr.

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.