Dohners Seitenblick

Ein wenig seufzen

..

Bei solchen Bildern muss man sich unter allen Umständen hüten, zu romantisieren. Aber man darf kurz ein bisschen seufzen...

Die Frau mit dem Lämmchen ist eine Nomadin in Indien. Ihre Leute sitzen ums Feuer. Wohin sie bald ziehen werden, zeigt das Grün der Felder, der Ruf der Herde. Hätte sie die Mittel – die Frau zöge wohl das sesshafte Leben vor, mit Gasherd, Fernseher, Neonleuchte und Elektromixer. So zogen die Tagelöhner und armen Leute immer um, sobald sie materiell dazu in der Lage waren, auch in Europa. Aus den «malerischen» verrussten Häusern mit Plumpsklo draussen bei den Ställen zogen sie um, in die Waben der Blockwohnungen von Vorstädten. Wo sie endlich sassen und sich erinnerten, was sie verloren hatten. Etwa die Art, ein Lämmchen so in den Armen zu tragen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1