Über Geschwindigkeitskontrollen habe ich mich in diesem Gefäss auch schon geäussert. Und ebenfalls darüber, dass es dabei meiner Meinung nach nicht um Abzocke geht, weil ich mich ja dagegen wehren kann. Ich muss mich einfach an die geltenden Geschwindigkeitsbegrenzungen halten und gut ists.

Völlig unverständlich ist für mich aber, was zurzeit in Baden abläuft. Da will die Stadt neben jenem Büroturm, in dem ich vor mittlerweile rund 33 Jahren meinen letzten Arbeitsvertrag unterzeichnet habe, eine fixe Radaranlage montieren. Dieses Gerät soll neben Tempo- auch Rotlichtsünder überführen können.

Mit der Anlage hat sich bereits das Verwaltungsgericht befassen müssen und sich in seinem Urteil gegen den Regierungsrat gewandt, der in offensichtlich panischer Angst vor Blitzern eine solche feste Anlage verbieten wollte.

Gegen das Verwaltungsgerichtsurteil laufen jetzt zwei Grossräte Sturm. Sie wollen über den politischen Weg erreichen, dass fixe Blitzer im Aargau generell verboten werden. Das kann ich nicht nachvollziehen. Ich mag solche Anlagen viel lieber als mobile Blitzer. Denn so weiss ich schon Monate im Voraus, wo ich bei der nächsten Vespa-Ausfahrt vom Gas gehen muss.