Apropos

Vorsätze für Fortgeschrittene

..

In der Kolumne «Apropos» berichtet Redaktorin Evelyne Fischer über ihr Vorhaben, in aller Herrgottsfrühe einen Vorsatz umzusetzen.

Es ist 5.45 Uhr, und zeitgleich mit dem Klingeln des Weckers entfährt mir ein erstes Himmelherrgott. Ganz dem Vorsatz 2019 gemäss («weniger aufschieben») will ich jenen fürs 2020 («mehr Sport») noch vor Neujahr anpacken. Verflucht, ist das früh.

6.30 Uhr. Ich radle Richtung Hallenbad. Beim nahen Fitnesscenter boxen sie schon, während ich noch mit der Müdigkeit ringe.

6.50 Uhr. Im Schwimmanzug stehe ich am Beckenrand. Früher machten mich Krauler zur Slalommeisterin in der Brustschwimm-Disziplin, nun will ich mich in ihr Heer einreihen. Hoffentlich gehen die Pläne nicht bachab.

7 Uhr. Der eigentliche Kampf des Tages naht: 45 Minuten bleiben mir, um den Trainer von meinem Potenzial zu überzeugen. Angemeldet habe ich mich für den Fortgeschrittenen-Kurs. Etwas kühn, vielleicht. Vor allem aber: knallhart kalkuliert. Denn Anfänger müssten schon um 6 Uhr antraben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1