FC Aarau

Poker mit Schällibaum verloren – Trainerwechsel ist Pontes letzter Pfeil im Köcher

FCA-Sportchef Raimondo Ponte: Alle Hoffnung auf den neuen Trainer. Foto: Keystone

FCA-Sportchef Raimondo Ponte: Alle Hoffnung auf den neuen Trainer. Foto: Keystone

Wie sich der FC Aarau mit Marco Schällibaum verpokert hat und Sportchef Raimondo Ponte mit seinem neuen Trainer umgehen muss. Ein Kommentar.

Marco Schällibaum ist nicht mehr Trainer des FC Aarau. Das ist keine Überraschung mehr. Das ist vielmehr die einzig richtige Lösung nach der jüngsten Resultatkrise: 10 Niederlagen aus 14 Spielen – eine für den stolzen FC Aarau verheerende Bilanz in der Challenge League. Überraschend war eher, dass die Verantwortlichen bis zum Saisonende mit der Entlassung zuwarteten.

Der Grund für die Hängepartie liegt auf der Hand: Noch am 6. April verlängerte der FCA den Vertrag mit Schällibaum bis 2018. Obwohl damals die sportliche Leistungskurve bereits nach unten zeigte. Und obwohl zuvor Gespräche mit anderen Trainern geführt worden waren, die als eigentliche Wunschkandidaten galten. Doch weil sich auf die Schnelle keine andere Lösung ergab, griffen die FCA-Bosse auf Schällibaum zurück. Im Poker würde man sagen: Sie gingen „all in“.

FCA-Chaos: Trainer Schällibaum geht doch

FCA-Chaos: Trainer Schällibaum geht doch

2 Monate nach Vertragsverlängerung zieht der FC Aarau die Notbremse und entlässt den Trainer Marco Schällibaum per sofort.

Das Risiko, dass der in seiner Autorität geschwächte Schällibaum den Turnaround nicht schafft, war enorm gross. Schon länger steht fest: Die FCA-Führung hat den Poker verloren. Dies einzugestehen, hat seine Zeit gebraucht.

Wie weiter? Am Mittwoch soll der neue Trainer bekannt gegeben werden. Es deutet viel darauf hin, dass Marinko Jurendic übernimmt. Doch auch ein Mister X ist möglich.

So oder so: Nach dem Fehler, an Schällibaum festzuhalten, muss der neue Trainer passen. Und mit ihm muss auch eine neue Führungskultur im Brügglifeld Einzug halten. Sportchef und Trainer müssen künftig an einem Strang ziehen. Denn man kann es auch so sehen: Der neue Trainer ist der letzte Pfeil im Köcher von Sportchef Raimondo Ponte.

FC Aarau im Chaos

FC Aarau im Chaos

Schällibaum geht doch. Zwei Monate nach Vertragsverlängerung zieht der FC Aarau die Notbremse und entlässt den Trainer.

Meistgesehen

Artboard 1