Kommentar

«Meinstadion.ch»: Optimismus ist angebracht

Das Aarauer Stadionprojekt soll fast in letzter Minute gerettet werden – ein Crowdfunding soll dazu beitragen. Der Kommentar.

Braucht Aarau ein neues Fussballstadion? Zehn Jahre, nachdem das Stimmvolk 17 Millionen Franken für ein entsprechendes Projekt im Torfeld Süd bewilligt hat, ist die Frage aktueller denn je. Sie spaltet eine ganze Region. Die Befürworter verweisen auf den Untergang des FC Aarau bei einem Scheitern des Stadionprojekts. Die Gegner würden einen solchen in Kauf nehmen mit der Begründung: Wer so spielt wie der FC Aarau, der hat kein neues Stadion verdient.

Fakt ist: Kommt es bis zum 18. Mai 2018 nicht zum Spatenstich, verfällt die Baubewilligung, das Stadionprojekt wäre gescheitert. Für den FCA wäre die Tür in den nationalen Spitzenfussball zu. Und der Verbleib in der Challenge League wäre wegen der dann nötigen Brügglifeld-Sanierung akut gefährdet.

Es geht in den nächsten Monaten also um Sein oder Nichtsein. Nicht nur für das neue Stadion. Sondern auch für den FC Aarau. Lässt die Bevölkerung den Absturz des einst stolzen Adlers zu? Oder haucht sie ihm neuen Lebensmut ein? Die Antwort liefert das Spendenprojekt «meinstadion.ch». Anders gesagt: Es kommt nochmals zur Abstimmung: «Stadion Ja oder Nein?». Finden sich 5000 Personen, die mindestens 50 Franken spenden, und dazu die vielen nötigen Grossspender, ist der Stadionbau breit abgestützt und gerechtfertigt.

Optimismus ist angebracht. Der Hauptgrund dafür sind die Personen, die hinter «meinstadion.ch» stehen: Allen voran Michael Hunziker, der den FC Aarau 2002 ebenfalls mit einer Spendenaktion schon einmal vor dem Kollaps bewahrt hat. An Hunzikers Seite stehen namhafte und glaubwürdige Persönlichkeiten wie Stéphane Meyer und René Herzog, die keine Luftschlösser bauen würden. Und: Das an ein Scheitern des Stadionprojekts geknüpfte Verschwinden des FC Aarau von der Bildfläche dürfte viele Menschen zum Spenden animieren.

Neues FC-Aarau-Stadion: Jetzt sind Millionenspenden gefragt!

Neues FC-Aarau-Stadion: Jetzt sind Millionenspenden gefragt!

Bis zum 18. Mai 2018 müssen 16 Mio. Franken dafür zusammenkommen, sonst ist es mit dem Profi-Fussball vorbei. So soll das bewerkstelligt werden.

Meistgesehen

Artboard 1