Polemik

Festgefahren auf dem Campingplatz

Viele Wohnwagen und viel Betrieb auf den Campingplätzen am letzten Wochenende. (Symbolbild)

Viele Wohnwagen und viel Betrieb auf den Campingplätzen am letzten Wochenende. (Symbolbild)

Noch einmal herrschte auf den Campingplätzen letztes Wochenende Betriebsamkeit: Die Wohnwagen werden winterfest gemacht. Die Weltenbummler kehren heim und kuppeln ihre Freiheitssymbole vom Zugfahrzeug ab. Doch wer genau hinschaut, sieht: Die meisten Wohnwagen können selbst im Sommer nicht wegfahren. Die Räder sind vielleicht noch da, aber man hat ein Mäuerchen um den Platz gebaut, einen Zierbusch gepflanzt, das Dach des Vorzeltes fix mit dem Wohnwagen verbunden.

In Wahrheit ist niemand sesshafter als Campingplatz-Mieter. Sie sitzen Wochenende für Wochenende in theoretisch fahrbaren Allzweck-Containern, kochen in puppenhaushaften Nischen und nennen es Tapetenwechsel. Vielleicht war der Wohnwagen in jungen Jahren Mittel für einen ungebundenen Lebensstil. Jetzt steht er festgefahren auf dem Campingplatz, ein Igel wohnt darunter. Es ist total ok, auch hier die Lebensgeschichte und die Enkel des Nachbarn zu kennen. Aber warum um Himmelswillen bezieht ihr kein Hüttchen, das Anschluss an die Kanalisation hat und beim Sex nicht schaukelt?

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1