Überdies

Der Thron schreibt Englands History

Grossbritanniens Queen Elisabeth II

Grossbritanniens Queen Elisabeth II

Wann endete das Mittelalter, wann begann die Neuzeit? Klar, es gibt wichtigere Probleme. Aber wenn mein Freund David und ich im Pub zusammensitzen, beschäftigen uns ab und an solche Fragen. Mit dem Mittelalter und seinem Ende sei es so, stammelte ich: Gutenberg und der Buchdruck, Kolumbus und die «Entdeckung» Amerikas, die Krise des Christentums und Luthers Reformation. Also irgendwann zwischen 1450 und 1520.

Das sei aber sehr vage, urteilte David ungewöhnlich streng. Der Fall liege doch ganz klar: 1485. 1485? Ebenso verzweifelt wie vergeblich stöberte ich in meinem Jahreszahl-Gedächtnis, ehe ich aufgab. Ganz einfach, sagte David triumphierend: 1485 endete der Rosenkrieg. Richard III («mein Königreich für ein Pferd») sank ins Grab, wie von Shakespeare anschaulich geschildert. Auf dem englischen Königsthron lösten die Tudors die Plantagenet-Dynastie ab.

Der Fortschritt der Technik, Entdeckermut, Religionskritik? Papperlapapp. Im englischen Geschichtsbild zählt bis heute nur die Thronfolge. Von Renaissance haben die wenigsten Schulkinder gehört, die Tudor-Zeit bis zum Tod Elizabeths I 1603 aber wissen alle einzuordnen. Merke: Auf der Insel befindet man sich nicht im 21. Jahrhundert, sondern im 66. Jahr des zweiten Elisabethanischen Zeitalters.
Darauf noch ein Pint.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1